Letzte Aktualisierung: 05.09.2018

Themen/Projekte: Laufende internationale Kooperationen

[2017-2019] INTERCONNECT

Aufenthaltsraum Hybridfähre

In dem Projekt INTERCONNECT soll die verbesserte Infrastruktur für Fußgänger auf der Verbindung zwischen Rostock und Gedser beworben werden. Unter anderem mit dem InterCombi Ticket als einem Ticket für alle Verkehrsmittel auf der Relation, modernisierten Wartemöglichkeiten in Gedser, der Busverbindung zwischen dem Hauptbahnhof Rostock und dem Fährterminal wurden viele Verbesserungen geschaffen. Es gibt aber weiterhin wenige Nutzer. Dies soll verändert werden. Zudem ist die Umsetzung des für die Städtepartnerschaft zwischen Rostock und Guldborgsund erarbeiteten Action Plans (u.a. Durchführung mehrere Städteforen Rostock-Guldborgsund) vorgesehen und eine mögliche Verknüpfung mit dem regio:polis Festival, die 2014 erstmals erfolgt ist, angedacht. Der Planungsverband ist assoziierter Partner ohne eigenes Budget. Weitere regionale Partner sind die Hanse- und Universitätsstadt Rostock, das HIERO Institut, Scandlines sowie die RSAG.


Deutsch-Polnische Zusammenarbeit

Logo des deutsch-polnischen Raumordnungsportals

Der deutsch-polnische Raumordnungsausschuss (verschiedene deutsche und polnische Institutionen) hat am 01./02. Dezember 2016 das gemeinsame Zukunftskonzept für den deutsch-polnischen Verflechtungsraum beschlossen. Es beinhaltet abgestimmte raumordnerische Handlungsempfehlungen für die zuständigen Behörden, Einrichtungen sowie Entscheidungsträger und erstreckt sich über die gesamten Bundesländer und Wojewodschaften in der Grenzregion (in Deutschland Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und Sachsen). Verantwortlich für das Konzept ist die deutsch-polnische Regierungskommission. Im Rahmen des Konzeptes wurden gemeinsame Visionen zu zukunftsorientierten Themen entwickelt, die sich in fünf Leitlinien wiederfinden. Die Leitlinien sollen jetzt umgesetzt werden.

Der Planungsverband Region Rostock ist aktuell in keine konkreten Projektaktivitäten eingebunden.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Internetseite des >deutsch-polnischen Raumordnungsportals.